Allgemeine Geschäftsbedingungen

Dienstanbieter:
LEFEVRE Philippe | WebdesignDienst.de


1. Allgemeines
Für sämtliche Geschäfte zwischen dem Kunden und PromoHost gelten ausschließlich diese 'Allgemeinen Geschäftsbedingungen'.

Von diesen 'Allgemeinen Geschäftsbedingungen' abweichende oder diese ergänzende Vereinbarungen zwischen dem Kunden und PromoHost bedürfen der Schriftform.
Der Dienstanbieter behält sich das Recht vor, diese Allgemeinen geschäftsbedingungen jederzeit ändern zu können. Sollte der Kunde nicht mit den vorliegenden Bedingungen einverstanden sein, ist dieser gebeten, den Service nicht mehr zu nutzen und das Abonnement zu kündigen.


2. Auftragsabwicklung
Mit dem Absenden des Anmeldeformulars verpflichtet sich der Kunde die Zahlung in Höhe des zutreffenden Betrages je nach Tarifwahl (Small, Advanced oder Ultimate) pro Jahr durchzuführen, solange das Angebot bestehen bleibt und/oder solange der Kunde angemeldet ist und in der Datenbank vorhanden ist. Darüber hinaus verpflichtet sich der Kunde, stets aktuelle und gültige Informationen in Bezug auf die Persönlichen Daten zu liefern. Andernfalls kann das betroffene Kundenkonto deaktiviert und gelöscht werden.
Erst nach Eingang der Zahlung werden die Anmeldung und alle erstellten Zeit- und/oder Klickbanner und Bannerrotationen aktiviert. Sollte die Zahlung nicht rechtzeitig durchgeführt werden, kann das Konto des betroffenen Kunden deaktiviert und zu einem späteren Zeitpunkt unwiederruflich aus der Datenbank gelöscht werden.


3. Urheberrecht und Copyright
Das Urheberrecht für das Angebot, das Script und die Zeit- und Klickbanner liegt bei PromoHost. Der Kunde erhält mit der vollständigen Bezahlung, wenn nicht anders vereinbart, die Nutzungsrechte für die aus der Verwendung des Angebots resultierenden Objekte (Zeitbanner, Klickbanner, Bannerrotationen). Das Weiterverkaufen oder Weiterverbreiten dieser Objekte ist ohne ausdrückliche Zustimmung von PromoHost strengstens untersagt. Unter Weiterverbreiten verstehen wir die Verbreitung des iFrame-Codes oder Quellcodes der hier genannten Objetkte an Dritte. Diese Objekte dürfen nur auf die dem Kunden gehörenden Websites angezeigt werden. Sollte eine derartige Situation festgestellt werden, kann das Konto des Kunden deaktiviert werden.

Haftungsbeschränkungen: PromoHost haftet nicht für eine evtl. illegale Verwendung der angebotenen Produkte durch seine Kunden. PromoHost haftet auch nicht für die verlinkten Websites.

4. Vertragslaufzeit - Kündigung
Der Vertrag zwischen PromoHost und dem Kunden beginnt mit dem Absenden des Anmeldeformulars. Der Vertrag kann mit einer Frist von 15 Tagen beiderseits zum Jahresende gekündigt werden. Da gilt die Mindestlaufzeit von 12 Monaten.

5. Datenschutz
PromoHost verpflichtet sich, während der gesamten Laufzeit dieser Vereinbarung sowie für weitere zwei Jahre sämtliche vertraulichen Informationen, die im Zusammenhang mit der Abwicklung dieser Vereinbarung bekannt werden sollten, vertraulich zu behandeln und nicht gegenüber Dritten zu offenbaren oder anderweitig zu verwenden. Unter vertraulich sind dabei alle diejenigen Informationen zu verstehen, die nicht allgemein bekannt sind und die entweder von dem Auftraggeber als vertraulich eingestuft werden oder bei denen sich aus den Umständen ergibt, daß sie als vertraulich behandelt werden sollen.

Nicht als vertraulich gelten Informationen, die der jeweiligen Vertragspartei bekannt waren, bevor sie ihr von der anderen Vertragspartei offenbart wurden, sowie Informationen, die ohne ein Verschulden der jeweiligen Vertragspartei allgemein zugänglich werden.

6. Salvatorische Klausel
Sollte eine Klausel dieser AGB unwirksam sein, berührt das die Gültigkeit der anderen Klauseln nicht. Ist eine Klausel dieser Bedingungen nur in einem Teil unwirksam, so behält der andere Teil seine Gültigkeit. Die Parteien sind gehalten, eine unwirksame Klausel durch eine wirksame Ersatzbestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Vertragsbedingung möglichst nahe kommt.